SchlagwortMike Diskett

Satellite Reign: Deckungssystem und Design

S

Im heutigen dritten Entwicklertagebuch gewähren 5 Lives Studios Einblick in den derzeitigen Stand der Vorproduktion von Satellite Reign. Chris Conte und Dean Ferguson arbeiten am Erstellungssystem für die Charaktere und zeigen eine Auswahl der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten aus Typen, Kleidern und Frisuren. Es gibtbisher Typen in unterschiedlichen Varianten von normaler Kleidung, unterschiedlich gekleidete Punks und Leute in verschiedenfarbenen Arztkitteln. Es könnte sich auch um wissenschaftliches Personal, Priester, Metzger oder einfach um eine absurde futuristische Modeerscheinung handeln. Wir werden es wohl bald erfahren. Jeremy Love und Brent Waller erstellen zur Zeit Modelle für die städtischen Gebäude. Das Ziel ist es, mit einigen immer wiederkehrenden Basisbauteilen eine Vielzahl unterschiedlich aussehender Gebäude in der offenen Spielwelt von Satellite Reign zu gestalten. Zumindest für die allgemeine Flächenbebauung mag das eine effiziente Lösung sein. Hoffentlich wird die Stadt trotzdem über ausreichend einzigartige Strukturen mit unverwechselbaren Merkmalen verfügen, und die Gebäude keinen vollständig generischen Charakter haben. In das Schlüsselfeature “Emergent Gameplay” setze ich hier besondere Hoffnungen, denn in der Stadt sollen sich Spuren des Spielverlaufs, auch Verwüstungen und anschließende Reparaturprozesse, detailliert abzeichnen.

Satellite Reign verfügt über ein Deckungssystem

Weiterhin arbeiten Mike Diskett und Mitch Clifford an Waffendesigns, Waffenanimationen sind in engem Kontakt mit Unity Technologies, um die manuelle Eingabe von Bewegungsmustern in deren Animationssystem zu verbessern. Satellite Reign verfügt über ein Deckungssystem, dass sowohl von Gegnern als auch eigenen Agenten genutzt wird. Die KI des Spiels wird auch an der Steuerung der eigenen Agenten beteiligt sein, den Spieler jedoch nicht beeinträchtigen.

Satellite Reign: News Update für Oktober

S

Im zweiten Developer Diary der Satellite Reign Macher demonstriert Mitch Clifford die Motion Capture Technologie des kleinen Studios. Mit einer sehr einfallsreich kombinierten und vor allem preisgünstigen Amateurausrüstung werden Bewegungsabläufe aufgezeichnet. Im Animationssystem der Unity Engine können diese Daten dann in Bewegungen der digitalen Figuren umgewandelt werden. Die Qualität der Resultate, die Leistungsfähigkeit des Systems und dessen gesamte Effizienz sind beachtlich! Mitch hat das ganze in einem Video wirklich sehr schön veranschaulicht und auch einen sehr umfangreich illustrierten Textbeitrag geliefert. In der Nacht vom 15. Oktober auf den 16. Oktober ereignete sich ein Zwischenfall auf der Website von Satellite Reign, dessen Zeuge der Autor dieses Beitrags selbst wurde. Besucher der Website hatten offenbar zeitweise Zugriff auf das Backend. Ich selbst hatte die Seite gegen 01:10 Uhr angesurft und natürlich umgehend eine Mitteilung an 5 lives Studios abgesetzt. Wie sich am folgenden Tag herausstellte, wurde der Zwischenfall durch einen Fehler während einer Datenbankportierung verursacht. Der Server-Admin war verreist und löste das Problem dennoch recht zügig aus der Ferne. Es gibt keine Hinweise darauf, dass Daten des Studios oder Nutzerdaten der Backer in Gefahr waren.

Der Informationsdienst Satellite News hat einen Fragenkatalog zur aktuellen Lage in Brisbane an 5 lives Studios übermittelt und just heute einige Antworten von Dean Ferguson und Chris Conte veröffentlicht.

Dean: it’s all gun blazing for us on development now.

Zur Frage nach einer Beteiligung eines Publishers am Projekt sagte Chris Conte, 5 lives Studios strebe eine größtmögliche Unabhängigkeit an. Durch die Finanzierung über Crowdfunding könne das Studio die volle kreative Kontrolle über das Spiel behalten. Den größten Vorteil sieht Conte darin, dass die Entwickler das Spiel schreiben können, das die Unterstützer verlangen und es nicht aus Rücksichtnahme auf Massentauglichkeit verwässern müssen. Dean Ferguson bestätigte, dass 5 lives bislang drei externe Kräfte unter Vertrag habe. Der Komponist Russel Shaw (Syndicate u.a.) wurde mit dem ersten Stretchgoal für Sounddesign und Music verpflichtet. Russel Zimmerman arbeite an der Begleitnovelle zum Spiel und erstelle gemeinsam mit Chris Conte den Kanon zum Universum des Titels. Der Künstler Jeremy Love erstellt indes weitere grafische Konzeptarbeiten für die Produktion. Eine Verpflichtung weiterer Freelancer wird nach dem Abschluss der Vorproduktionsphase geprüft. Die Vorproduktion soll in etwa einem Monat abgeschlossen sein, die Produktion somit noch vor dem Jahreswechsel beginnen. Dean: it’s all gun blazing for us on development now. :)

Das gesamte lesenswerte Interview.

Satellite Reign: News Update für August

S

Im Monat August waren Mike Diskett und die anderen Kollegen von 5 lives Studios damit beschäftigt, Büroräume zu besichtigen, mit Anwälten zu sprechen und alles für den Beginn der Arbeiten an Satellite Reign vorzubereiten. Mittlerweile waren die Fünf erfolgreich und haben Räumlichkeiten in Brisbane bezogen. Mike Diskett meldete per Kickstarter-Kommentar, es sei schön, jetzt alle Köpfe unter einem Dach zu haben. Man wolle künftig gemeinsam sehr viel Zeit dort verbringen und sehe zahlreichen langen Abenden im Studio entgegen. Wegen einiger Geschäftsauflösungen war man erfreulich günstig an Einrichtungsgegenstände gekommen. Zur Ausstattung gehören laut Diskett bislang eine Reihe Whiteboards, die bereits mit to-do-Listen und Planskizzen vollgemalt sind und ein paar Sofas. Außerdem fünf bekloppt große Schreibtische, sechs sehr ergonomische Stühle, ein 42 Zoll Fernseher, ein großer Kühlschrank für Bier, etwa 8 ordentliche aber nicht überteuerte PCs (quad core i5′s 2.7+ghz 8+ Gig ram 7770 ATI gpu or 260 Nvidia gpu) und eine Xbox 360. Das alles gab es für weniger als eine Monatsmiete.

Günstiger Wechselkurs zahlt sich aus

Mittlerweile sind die Beiträge der Backer durch Kickstarter ausgeschüttet worden und der unerwartet günstige Wechselkurs von britschen Pfund in australische Dollar sorgte für einen erfreulichen Zusatzgewinn für 5 lives. Zusammen mit den stetig steigenden Eingängen via Paypal ist das ein gutes Signal für alle, die sich schon auf die kommenden Stretchgoals spitzen. Indes weisen die Betreiber von Satellite News darauf hin, dass sich die Macher von Xcom Enemy Unknown mittlerweile offen dazu bekennen, ihre Inspiration zu den kybernetischen Rüstsätzen in Xcom Enemy Within aus Syndicate bezogen zu haben. Anhand des Screenshots kann sich davon jeder davon ein Bild machen. Abschließend merkte Mike Diskett noch an, man habe schon konkrete Ideen zur Story von Satellite Reign und Ideen für das User Interface. Backer werden wohl bald Gelegenheit haben, diese Ideen zu kommentieren. Bereits anfang August gab die Community auf Steam für Satellite Reign “grünes Licht”, im Rahmen von Steam Greenlight sammelte das Spiel ausreichend Stimmen für eine Veröffentlichung auf der Plattform. Valve ist dazu bereits mit den Entwicklern in Kontakt getreten, um auf die Veröffentlichung auf Steam hinzuarbeiten.

Satellite Reign kommt, Stretchgoals sind erreichbar

S

Satellite Reign hat den Sprung über die erste Finanzierungshürde geschafft. Jetzt rollt der Zug und nur einen Tag, nachdem die erste Hürde übersprungen wurde, fiel auch noch das erste Folgeziel, genannt Stretchgoal. Mit einem Eingang von über 30.000 Pfund an nur einem Tag ist jetzt auch die Beteiligung von Komponist Russel Shaw (ab 380.000 Pfund) gesichert, die Lokalisierung in den gängigsten Sprachen mit geforderten 400.000 Pfund in greifbarer Nähe. Nun erscheinen auch die übrigen Stretchgoals erreichbar. Ab einem Beitragseingang in Höhe von 440.000 Pfund wird die Stadt aus in weiten Teilen zerstörbaren Gebäuden bestehen. Ab 500.000 Pfund liefert der Sci-Fi Autor Russel Zimmerman das Material für weitere Distrikte der Stadt und zusätzliche Fraktionen im Spiel. Damit nimmt die Kickstarter-Kampagne der Mannen um Mike Diskett ein gutes Ende, nachdem die Beiträge nach einem euphorischen Start erst spärlich und langsam eintröpfelten.

Zum Erfolg der Kampagne hat sicherlich auch das beherzte Eingreifen des Chefredakteurs des Magazins PC Games Hardware, Thilo Bayer beigetragen. Der hat kurzerhand angedroht, Kickstarter dichtzumachen, falls nicht die potentiellen Backer endlich zur Besinnung kommen und für Satellite Reign stiften. Das haben die sich dann gottlob zu Herzen genommen. Während sogar das bekannte Magazin Gamestar auf playsyndicate.eu verlinkte, hat 5 lives Studios ein weiteres Video mit der Darstellung der Spielwelt und Bilder mit Typklassen der Agenten veröffentlicht. Außerdem haben Chris Roberts (Wing Commander) und Ian Livingstone für das Projekt geworben. Mit solchem Backup konnte im Grunde nichts mehr schief gehen.

5lives zeigt möglichen Syndicate Wars Klon

5

Ein früherer Mitarbeiter von Bullfrog arbeitet an Satellite Reign. Ein Countdown auf der Seite von 5lives Studios deutet auf eine offizielle Vorstellung im Juni hin, in genau 35 Tagen. Das Studio ist bislang nicht in Erscheinung getreten, dahinter steht nach Aussage von 5lives jedoch unter anderem der frühere Syndicate Co-Entwickler Mike Diskett. Was sagt der Teaser? Im Jahr 1996 entstand bei Bullfrog ein wegweisendes Meisterwerk. Im Jahr 2013 wird 5lives mit Hilfe einer Kickstarterkampagne an diesen großen Wurf anknüpfen und das Genre neu definieren. Ob nach dem gescheiterten Syndicate Spin-Off im FPS-Genre nun die Fans des klassischen Syndicate Gameplays am Zug sind, zeigt sich dann im Juni. Der Name Satellite Reign ist in diesem Zusammenhang übrigens ein Wortspiel, der Satellitenregen aus Syndicate Wars (Satellite Rain) wurde erst kürzlich hier ausführlich vorgestellt. Syndicate Wars wiederrum erschien 1996 und das Bild- und Tonmaterial im Teaser erzeugt ein dem Titel erkennbar verwandtes Flair. Dank geht an Demute Natsumi für den Tipp! Hier der erfrischend ambitionierte Teaser:

Chris

Chris

Play Syndicate News ist die erste deutschsprachige Fansite, Newscenter und Community zur Videospielreihe Syndicate von Bullfrog Productions, Starbreeze Studios und Electronic Arts (EA). Themen sind für uns neben Syndicate auch Games und Spielkultur im allgemeinen sowie Dystopische Erzählungen, Dark Sci-Fi und Cyberpunk in Literatur, Film und Videospiel. Wir liefern Kurzmitteilungen, Updates, schnelle Information, Berichte, Kommentare, Vernetzung, Austausch, Hintergründe und vieles mehr.

Tretet in Kontakt

Findet uns auch auf Social Media