Robocop kehrt 2014 auf die Leinwand zurück

R

Unter der Ägide von Regisseur José Padilha kehrt Robocop 2014 zurück in die Kinos. Worum geht es? Die Firma OmniCorp (in früheren Iterationen als OCP – Omni Customer Products bekannt) ist Ausrüster der US-Streitkräfte und steht an der Spitze der Entwicklung einsatztauglicher Robotertechnik, die weltweit ihre Überlegenheit unter Beweis stellt. Im Jahr 2029 hat OmniCorp die Absicht, neue Märkte zu eröffnen und entwirft ein Programm zum Einsatz von Dronen und Robotern für Aufgaben der Inneren Sicherheit. Getreu dem Motto “Halb Mensch, halb Maschine aber ein ganzer Polizist”, kommt dem tödlich verwundeten Polizisten Alex Murphy die ehrenvolle Aufgabe zu, quasi als Prototyp die RC 2000 Ganzkörperprothese zu erproben. OmniCorp rettet sein Leben- zu einem Preis. Der Bilderbuchpolizist und -Ehemann Murphy kehrt auf die Straße zurück, das neue Leben bringt allerdings neue Herausforderungen mit sich.

Bild des bösen und allmächtigen Großkonzerns

OmniCorp entspricht in weiten Teilen dem Bild des bösen und allmächtigen Großkonzerns. Das ist eine in der Science-Fiction Literatur bekannte und wiederkehrende Figur. Hierin liegt die ideelle Verwandschaft mit Weyland-Yutani, Umbrella Corporation oder Eurocorp. Regisseur José Padilha erklärte, es gehe in Robocop darum, dass ein Konzern Besitzansprüche auf eine Person erhebt. Dieses Thema ist bereits in den Klassikern der Robocop Reihe spannend und facettenreich auserzählt worden. Eine ähnliche Perspektive eröffnet auch Syndicate: Dort werden Männer und Frauen in ferngelenkte Kampfdronen umfunktioniert und als Waffensysteme inventarisiert. Mit der Kybernetisierung der Körper verlieren persönliche Eigenschaften ihre Bedeutung. In Robocop 3 ist der Chef der Abteilung für Sicherheitskonzepte bei OCP Jeff Fleck bestrebt, Robocops Fähigkeit zu Emotionen und eigenständigen Entscheidungen zu unterbinden. In Syndicate werden Agenten, ähnlich auch den Universal Soldiers, während der Bereitschaftsphase in Kälteschlaf versetzt.

Wir haben die Zukunft unter Kontrolle

Robocop ist seit etwa 25 Jahren in Filmen, Comics, TV-Serien und Computerspielen immer wieder neu verarbeitet worden. Das neue Design stößt zur Zeit auf geteilte Reaktionen: Mancher sieht gar optische Parallelen zum Batman der Dark Knight Trilogie. Andere Kritiker meinen, Designentscheidungen wären noch das geringste Problem und bemängeln das maue Drehbuch. Hier gehe es ebenso fade zu wie im optisch ansprechenden aber inhaltlich doch recht blassen Remake von Total Recall. Vor allem wäre der neue Robocop demnach frei von jeglicher Satire und Gesellschaftskritik, die Robocop ursprünglich erst zu dem Kultfilm machte, der er ist. Schließlich wird noch angedroht, die Produzenten würden eine Freigabe für eine relativ niedrige Altersklasse anstreben. Robocop als Kinderfilm? Das hätte grad noch gefehlt, aber nun bleibt nur abwarten und die Augen offenhalten. Hier vorab ein viraler Teaser:

Über den Author

Chris
Chris

Play Syndicate News ist die erste deutschsprachige Fansite, Newscenter und Community zur Videospielreihe Syndicate von Bullfrog Productions, Starbreeze Studios und Electronic Arts (EA). Themen sind für uns neben Syndicate auch Games und Spielkultur im allgemeinen sowie Dystopische Erzählungen, Dark Sci-Fi und Cyberpunk in Literatur, Film und Videospiel. Wir liefern Kurzmitteilungen, Updates, schnelle Information, Berichte, Kommentare, Vernetzung, Austausch, Hintergründe und vieles mehr.

1 Kommentar

Chris Von Chris

Chris

Chris

Play Syndicate News ist die erste deutschsprachige Fansite, Newscenter und Community zur Videospielreihe Syndicate von Bullfrog Productions, Starbreeze Studios und Electronic Arts (EA). Themen sind für uns neben Syndicate auch Games und Spielkultur im allgemeinen sowie Dystopische Erzählungen, Dark Sci-Fi und Cyberpunk in Literatur, Film und Videospiel. Wir liefern Kurzmitteilungen, Updates, schnelle Information, Berichte, Kommentare, Vernetzung, Austausch, Hintergründe und vieles mehr.

Tretet in Kontakt

Findet uns auch auf Social Media