Neueste Beiträg

Cyberpunk 2077: Crunch, was die Entwickler wollen und die Realität von Crunch

C

Nach den umfangreichen Berichten zum Crunch bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077, kam nun die Meldung auf, dass sich die Entwickler selbst die 6 Tage Woche gewünscht haben. Ansonsten hätte das Spiel erneut verschoben werden müssen, insgesamt dann schon zum 3. mal. Weitere News zu Cyberpunk 2077.

Zum öffentlich Diskussion des Crunchs bei CDPR führte ursprünglich ein Bericht des Journalisten Jason Schreier der in einem Artikel bei Bloomberg aufzeigte das trotz der versprechen des Entwicklers wieder Überstunden gefordert werden. Daraufhin meldeten sich auch 2 Entwickler des Studios zu Wort und meinten zu Jason Schreiers Artikel, dass er die Situation falsch darstelle.

Nachdem nun Vorwürfe gegen Schreier aufkamen, meldete sich dieser auf Twitter zu Wort und vermeldete folgendes:

Dabei widerlegte er den Vorwurf sein Bericht zum Crunch sei „inkorrekt“ gewesen und zeigte weiter eine Email an die Entwickler des Studio Chefs Adam Badowski. In dieser Entschuldigte er sich offen bei den Entwickler und richtete sich auch an die Familien dieser: „Ich weiß das die harte Arbeit euer geliebten oft auch heißt, dass diese nicht viel zuhause sein können…“

Weiter meinte er noch das die Tatsache das eine Firma Crunch Kultur verfolge, mache sie nicht Böse oder ein Industrie Bösewicht. Fügte jedoch hinzu, dass er viele Leute die Realität herunterspielen und verneinen, die sie täglich bei ihrer Arbeit bei CD Project Red und Cyberpunk 2077 leben.

Cyberpunk 2077 Gameplay – Alles was wir wissen

C

Die Erwartungen und der Hype auf Cyberpunk 2077 sind groß. CD Project Red lässt uns nun auch schon lange warten und brachte über die letzten Jahre viele Teaser, sogar schon 2013 einige Concept Arts. Nun gab es im letzten Jahr die Enthüllung mit Keanu Reeves auf der E3 2019. Ebenfalls bekannt wurde, dass dieser Johnny Silverhand darstellen wird, worauf die Aufregung um das Spiel neue höhen erreichte.

Ebenfalls mehr Gameplay wurde gezeigt, welches auf der Demo von der E3 2018 aufbaut. Alles in allem bleibt die Frage, wie will man ein Spiel wie The Witcher 3 noch übertreffen? Der polnische Entwickler scheint jedoch einen Plan zu haben, mit gigantischem Maßstab. So erwartet uns nun ein futuristisches RPG mit Autos, verschiedenen Waffen und vielem mehr. Es gibt also auch viel, dass schief gehen kann, doch wenn ein Entwickler diese Mammut-Aufgabe stemmen kann, dann wäre das wohl CD Project.

Das RPG ist dabei eine Videospiel adaption des Cyberpunk 2020 Pen-and-Paper Spiels. Wobei die beiden wohl nur ihr Universum und den Namen teilen. Die Stadt des Spiels heißt Night City und stellt eine realistische Welt voller Drogen, Gewalt und Kriminalität dar. Nun was wissen wir denn bereits über das Spiel?

Cyberpunk 2077 Release

Offiziell wird Cyberpunk 2077 am 17. September 2020 erscheinen. Das heißt wir müssen nicht mehr allzu lange warten, bevor wir endlich Night City erkunden können. Zuvor war ein Release am 16. April geplant, dieser musste jedoch verschoben werden. Am September Release soll auch trotz Home Office nichts mehr rütteln, so CD Project Red.

Cyberpunk 2077 Gameplay

Cyberpunk Gameplay wurde zum ersten mal hinter geschlossenen Türen auf der E3 gezeigt und ebenso auch einigen auserwählten auf der Gamescom. Bald danach gab es das Gameplay jedoch auch für Normalsterbliche zu sehen, du kannst es dir hier gleich anschauen:

Im Gameplay wird eine von Cyberpunk 2077 voraussichtlich vielen Nebenmissionen gezeigt. Ebenso zeigt sich auch wie viel inspiration das Spiel von seiner pen-and-paper Vorlage nimmt. Der Charakter V bekommt vom bekannten Fixer Dexter DeShawn die Aufgabe eine wertvolle Spinnen-Roboter zu klauen, egal was es kostet.

Der Roboter ist, wie sich herausstellt, Teil einer Ladung von Militech. Diese wurde zuvor bereits von der Maelstrom Gang geklaut. Im Gameplay sehen wir dabei verschiedene Vorgehensweisen die Aufgabe zu erledigen. Ob man dabei friedlich ist, ein Blutbad anrichtet oder irgendwas dazwischen entscheidet der Spieler selbst. Die Stadt selbst wird im Gameplay per Fahrzeug und zu Fuß bereist und es gibt so einige weitere Eindrücke des Universums. Ebenfalls bekommen wir zu sehen wir Waffen- und Charakter-Upgrades funktionieren werden.

Demo “nur ein kleiner Teil” des gesamten Spiels

Der Quest-Director des Spiels, Mateusz Tomaszkiewicz, äußerte sich ebenfalls nochmal zu gezeigten Demo. So sagte er DSOGaming, dass “die letztes Jahr gezeigte Demo war nur ein kleiner Teil des Spiels” und auch, dass es nicht klar war “wie Open-World und Spiel ein gesamtes Bild ergeben. Ich würde sagen, dass das Spiel sich von dem vor einem Jahr gezeigten stark unterscheidet.”

CD Project Red machte außerdem einen 15 Minütigen Livestream der Gamplay Demo von Cyberpunk 2077 und zeigte dort bekanntes, jedoch auch neue Inhalte, Charaktere und Spielweisen. Dabei sollen im Gameplay keine Spoiler gezeigt werden, wer es jedoch sehr genau nimmt und gar nichts wissen will sollte das Video meiden. Es gibt neue Charakter Infos und ein Teil der Map, Pacifica, wird gezeigt. Das gesamte Video gibt es hier:

Cyberpunk 2077 nur in 1st-Person spielbar

Während The Witcher 3 noch aus der 3rd-Person Perspektive gespielt wurde, ist Cyberpunk vollständig 1st-Person. Cyberpunk 2077 wird Melee- und Schusswaffen bieten, die in 3 Haupttypen unterteilt werden. Spieler werden auch die Spielwelt scannen und je nach Skillset einiges Hacken können.

Leveling mit 2 verschiedenen XP-Typen

Im Spiel wird es 2 verschiedene XP-Typen geben. Einerseits die Core-XP, diese werden mit Hauptmissionen verdient und Street Cred, dieser kann nur in Nebenmissionen verdient werden. Diese speziellen XP werden zum freischalten von Händlern und Fixern, ein spezieller Quest-Geber, benutzt. Deine Street Crew lässt sich auch durch dein Equipment verbessern, etwa mit designer Klamotten.

Fahrzeuge in Cyberpunk 2077

Eine große Welt erfordert auch, dass man sich irgendwie durch sie bewegen muss. Hier kommen Fahrzeuge ins Spiel, welche in Cyberpunk 2077 zahlreich vorhanden sind. Dabei ist alles von 2- und mit mehr Rädern. Auch gepanzerte Fahrzeuge sollen im Spiel dabei sein. Teils wird man auch die ein oder andere Verfolgungsjagd im Spiel machen. Die Luft bleibt jedoch den NPCs vorbehalten, denn als Spieler kann man keines des Fliegendem Fahrzeuge nutzen. Die bodenständigen Autos sind jedoch problemlos ihrer Besitzer beraubt. Die Welt selbst wird laut CD Project nicht durch Ladebildschirme getrennt.

Kampf und Waffen im Spiel

In Sachen Kämpfe erwarten uns eine zerstörbare Umgebung und riesige Waffenauswahl. Es wird Waffen mit Smart-Bullets geben, die sich selbst ihr Ziel suchen, Waffen mit denen man durch Wände schießen kann und auch Fähigkeiten, mit welchen der Gegner gehackt und ausgeschaltet werden kann. Ob nun friedlich oder mit Gewalt wird das Spiel trotzdem viel Abwechslung bieten. Wie man nun Kämpft bestimmt sich auch durch die ausgerüsteten Augmentierungen, wie man sie sonst vielleicht aus Deus Ex kennt.

Romanzen und Freuden

Night City ist teils ein richtig düsterer Ort. Davon braucht man auch mal eine Pause und hier kommen die Romanzen  ins Spiel. So wird es möglich sein mit NPCs zu flirten und auch One Night Stands mit diesen zu haben. Mehr als in The Witcher passieren soll dabei bei den ausgewachsenen Romanzen. Diese werden ihre eigene Geschichte bieten.

Quests und deren Design

Bei den Quests erwarten uns einige, welche wir Teils in 3 und manchmal auch in bis zu 5 verschiedenen  Wegen abschließen können. So verriet es der Quest Designer Philip Weber auf Reddit. Dieser meint, dass durch die verschiedenen Klassen Systeme des Spiels, die Möglichkeiten Missionen zu erledigen erweitert wurden. Die Fähigkeiten machen es so Möglich bestimmte Situationen verschieden zu lösen. Die Quests selbst sind dadurch komplexer und es wird einem die Freiheit nicht genommen.

Wo und unter welchen Umständen man das Spiel startet, beeinflusst man selbst. Es wird die Wahl geben als Nomad, Corpo oder Straßen Kind zu starten.

Scheitern heißt nicht Game Over. Sollte man bei einer Mission scheitern, aber nicht sterben, so wird das Spiel keinen Game Over Bildschirm anzeigen. Schafft man es also nicht einen Verbündeten zu beschützen, wird dieser tot bleiben.

Das ist alles was wir bis dato zum Gameplay von Cyberpunk 2077 sagen können. Falls dir etwas fehlt, kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen.

Dex: Cyberpunk 2D RPG Sidescroller

D

Nach nur zehn Tagen Laufzeit hatte der Cyberpunk 2D RPG Sidescroller Dex das Initial Funding Goal von 14.000 Pfund auf Kickstarter erzielt. Der tschechische Entwickler Dreadlocks verspricht einen storygetriebenen Action/Stealth RPG Sidescroller mit einer unverbrauchten Sicht auf die Cyberpunkwelt. Dex soll eine lebendige 2D Stadt bieten in der sich alles findet, was man von einer Cyberpunk Stadt erwartet. Geschäfte, NPCs, Märkte, Konzernliegenschaften und Slums. Die Stadt wird aus mehreren Bereichen bestehen. Sie ist keine vollständige offene Welt sondern setzt sich zusammen aus dutzenden miteinander verbundenen Orten. Die Orte können bis auf bestimmte Ausnahmen immer wieder aufgesucht werden. Das soll besonders nützlich sein, wenn man beispielsweise Sprungimplantate erwirbt, durch die einem an Orten, die man zuvor besucht hat, neue Bereich zugänglich werden.

Den aufmerksamen Beobachter belohnen

Das Stadtzentrum ist der Knotenpunkt, an den alle Fäden zusammenlaufen. Hier gibt es für den Spieler wenige Bedrohungen, es dient im Grunde als “Safe House” und der ist der Ort, an dem der Spieler seinen Spielstand verwaltet. In bestimmten Bereichen lädt die Stadt neben den festgelegten Routen zur freien Erkundung ein. Es soll Zugänge zu Bereichen geben, die nicht von Zielmarkern des User Interface kenntlich gemacht werden, sondern die den aufmerksamen Beobachter belohnen. Im übrigen stellen sich die Entwickler vor, Bereiche nach Andbox-Manier einzubauen. Auf diese Weise könnten Kickbox Arenen, Casinos und dergleichen ins Spiel gelangen. Wer sich als Backer an dem Projekt auf Kickstarter beteiligen möchte, es gibt diverse reizvolle Beitragsstufen. Dazu gehört die Möglichkeit, eigene Graffittis im Spiel zu verewigen, einen NPC zu benennen, einen eigenen Konzern zu entwerfen oder sogar selbst als Bossgegner in Erscheinung zu treten. Schaut es euch an!

Syndicate Unofficial Site z.zt. nicht erreichbar

S

Die bekannte englischsprachige Syndicate Fansite “Syndicate Unofficial Site” ist seit etwa zwei Wochen nicht mehr erreichbar. Das gesamte Angebot des polnischen Hosters Lubie.org scheint gleichermaßen betroffen zu sein. Wir haben bei Tomasz Lis, dem Admin der Syndicate Fansite nachgefragt: Der Ausfall sei kein Serverproblem, sagt er, sondern auf einen Konflikt mit den Domains zurückzuführen. Er geht davon aus, dass in ein paar Wochen alles wieder wie gewünscht läuft.

Unter der Domain syndicate.lubie.org betreibt Tomasz bereits seit etlichen Jahren diese unfassbar umfangreiche und technisch in Würde gealterte Fansite. Sie existierte mutmaßlich schon zu einer Zeit, als es noch eine bunte Vielfalt kleiner Fansites gab und sogar noch einige offizielle Syndicate Websites am Netz waren. Einige dieser Seiten sind im Archiv von syndicate.lubie.org als Kopien erhalten. Lange Jahre war dieses Syndicate Online Archiv der einzige Leuchtturm weit und breit, den man als Syndicate Fan in den Weiten des digialen Raumes ansteuern konnte. Auf hoffentlich viele weitere Jahre!

Almost Human: JJ Abrams und Karl Urban Sci-Fi Serie

A

Der Sender Fox hat mitgeteilt, dass die neue Science-Fiction Serie Almost Human von Joel Wyman und JJ Abrams (Lost, Cloverfield, Star Trek u.a.) ab 17. November auf dem US-Kanal ausgestrahlt wird. In einer nahen Zukunft sind Menschen und Maschinen miteinander verschmolzen. Im Mittelpunkt der Serie steht ein Polizeiermittler (Karl Urban), der zwar mit Prothesen ausgestattet ist, der den Maschinen jedoch skeptisch gegenübersteht. An seiner Seite ist ein synthetischer Polizist in Menschengestalt. Generell kann man wohl davon ausgehen, dass die Beziehungen und Konflikte der Menschen und Maschinen einen beträchtlichen Raum in der Serie einnehmen werden. Stilistisch ruft der Trailer Assoziationen mit i Robot, Total Recall oder Robocop hervor. Die Produzenten geben an, die Serie sei ein hightechlastiges Actionspektakel. Zumindest schafft der Trailer es, diese Ansage nicht zu konterkarieren.

Konflikte der Menschen und Maschinen

Auch wenn ich Serien und TV-Produktionen grundsätzlich skeptisch gegenüberstehe, trauen zahlreiche Leute es wohl vor allem JJ Abrams zu, hochklassige Programme im Serienformat zu produzieren. Ich gebe zu, dass die Machart des Trailers zumindest mein Interesse geweckt hat, darum gebe ich der Pilotepisode gern die Chance, mich zu überzeugen. Hier der Trailer:

Satellite Reign: Deckungssystem und Design

S

Im heutigen dritten Entwicklertagebuch gewähren 5 Lives Studios Einblick in den derzeitigen Stand der Vorproduktion von Satellite Reign. Chris Conte und Dean Ferguson arbeiten am Erstellungssystem für die Charaktere und zeigen eine Auswahl der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten aus Typen, Kleidern und Frisuren. Es gibtbisher Typen in unterschiedlichen Varianten von normaler Kleidung, unterschiedlich gekleidete Punks und Leute in verschiedenfarbenen Arztkitteln. Es könnte sich auch um wissenschaftliches Personal, Priester, Metzger oder einfach um eine absurde futuristische Modeerscheinung handeln. Wir werden es wohl bald erfahren. Jeremy Love und Brent Waller erstellen zur Zeit Modelle für die städtischen Gebäude. Das Ziel ist es, mit einigen immer wiederkehrenden Basisbauteilen eine Vielzahl unterschiedlich aussehender Gebäude in der offenen Spielwelt von Satellite Reign zu gestalten. Zumindest für die allgemeine Flächenbebauung mag das eine effiziente Lösung sein. Hoffentlich wird die Stadt trotzdem über ausreichend einzigartige Strukturen mit unverwechselbaren Merkmalen verfügen, und die Gebäude keinen vollständig generischen Charakter haben. In das Schlüsselfeature “Emergent Gameplay” setze ich hier besondere Hoffnungen, denn in der Stadt sollen sich Spuren des Spielverlaufs, auch Verwüstungen und anschließende Reparaturprozesse, detailliert abzeichnen.

Satellite Reign verfügt über ein Deckungssystem

Weiterhin arbeiten Mike Diskett und Mitch Clifford an Waffendesigns, Waffenanimationen sind in engem Kontakt mit Unity Technologies, um die manuelle Eingabe von Bewegungsmustern in deren Animationssystem zu verbessern. Satellite Reign verfügt über ein Deckungssystem, dass sowohl von Gegnern als auch eigenen Agenten genutzt wird. Die KI des Spiels wird auch an der Steuerung der eigenen Agenten beteiligt sein, den Spieler jedoch nicht beeinträchtigen.

Static Sky: 0edit (HL2 Neotokyo) liefert Soundtrack

S

Wie das Studio Framebunker heute mitteilt, wird Ed Harrison, auch bekannt als 0edit, die Begleitmusik zum Cyberpunk Taktikshooter Static Sky liefern. Framebunker zeigt sich über die Zusammenarbeit mit Harrison sehr erfreut. Man sei bereits durch seine Arbeiten für die Halflife 2 Mod Neotokyo auf den in Sidney ansässigen Musiker aufmerksam geworden. In den nächsten Wochen sollen Hörproben erscheinen und weitere Updates das Interesse an Static Sky anheizen. Harrison hat in der Verganheit eine interessante Linie in seiner Musik gezeigt und sich thematisch häufig in der Nähe von Cyberpunk, Dark Future und dystopischen Erzählungen bewegt. Das kleine Entwicklerstudio Framebunker ist in Kopenhagen, Dänemark, ansässig. Static Sky ist ein squadbasierter Echtzeit-Taktikshooter, der in einer Cyberpunk Sci-Fi Welt angesiedelt ist und in dem der Spieler vier Agenten aus einer Top-Down Perspektive steuert. Der Titel soll exklusiv für Tablets erscheinen.

Ed Harrison hat unter anderem auch die Musik zu dem sehenswerten Trickfilm “Lucky Day Forever” beigesteuert. Hier derweil der Titel Welcome aus dem Soundtrack zu HL2 Neotokyo:

Satellite Reign: News Update für Oktober

S

Im zweiten Developer Diary der Satellite Reign Macher demonstriert Mitch Clifford die Motion Capture Technologie des kleinen Studios. Mit einer sehr einfallsreich kombinierten und vor allem preisgünstigen Amateurausrüstung werden Bewegungsabläufe aufgezeichnet. Im Animationssystem der Unity Engine können diese Daten dann in Bewegungen der digitalen Figuren umgewandelt werden. Die Qualität der Resultate, die Leistungsfähigkeit des Systems und dessen gesamte Effizienz sind beachtlich! Mitch hat das ganze in einem Video wirklich sehr schön veranschaulicht und auch einen sehr umfangreich illustrierten Textbeitrag geliefert. In der Nacht vom 15. Oktober auf den 16. Oktober ereignete sich ein Zwischenfall auf der Website von Satellite Reign, dessen Zeuge der Autor dieses Beitrags selbst wurde. Besucher der Website hatten offenbar zeitweise Zugriff auf das Backend. Ich selbst hatte die Seite gegen 01:10 Uhr angesurft und natürlich umgehend eine Mitteilung an 5 lives Studios abgesetzt. Wie sich am folgenden Tag herausstellte, wurde der Zwischenfall durch einen Fehler während einer Datenbankportierung verursacht. Der Server-Admin war verreist und löste das Problem dennoch recht zügig aus der Ferne. Es gibt keine Hinweise darauf, dass Daten des Studios oder Nutzerdaten der Backer in Gefahr waren.

Der Informationsdienst Satellite News hat einen Fragenkatalog zur aktuellen Lage in Brisbane an 5 lives Studios übermittelt und just heute einige Antworten von Dean Ferguson und Chris Conte veröffentlicht.

Dean: it’s all gun blazing for us on development now.

Zur Frage nach einer Beteiligung eines Publishers am Projekt sagte Chris Conte, 5 lives Studios strebe eine größtmögliche Unabhängigkeit an. Durch die Finanzierung über Crowdfunding könne das Studio die volle kreative Kontrolle über das Spiel behalten. Den größten Vorteil sieht Conte darin, dass die Entwickler das Spiel schreiben können, das die Unterstützer verlangen und es nicht aus Rücksichtnahme auf Massentauglichkeit verwässern müssen. Dean Ferguson bestätigte, dass 5 lives bislang drei externe Kräfte unter Vertrag habe. Der Komponist Russel Shaw (Syndicate u.a.) wurde mit dem ersten Stretchgoal für Sounddesign und Music verpflichtet. Russel Zimmerman arbeite an der Begleitnovelle zum Spiel und erstelle gemeinsam mit Chris Conte den Kanon zum Universum des Titels. Der Künstler Jeremy Love erstellt indes weitere grafische Konzeptarbeiten für die Produktion. Eine Verpflichtung weiterer Freelancer wird nach dem Abschluss der Vorproduktionsphase geprüft. Die Vorproduktion soll in etwa einem Monat abgeschlossen sein, die Produktion somit noch vor dem Jahreswechsel beginnen. Dean: it’s all gun blazing for us on development now. :)

Das gesamte lesenswerte Interview.

Chris

Chris

Play Syndicate News ist die erste deutschsprachige Fansite, Newscenter und Community zur Videospielreihe Syndicate von Bullfrog Productions, Starbreeze Studios und Electronic Arts (EA). Themen sind für uns neben Syndicate auch Games und Spielkultur im allgemeinen sowie Dystopische Erzählungen, Dark Sci-Fi und Cyberpunk in Literatur, Film und Videospiel. Wir liefern Kurzmitteilungen, Updates, schnelle Information, Berichte, Kommentare, Vernetzung, Austausch, Hintergründe und vieles mehr.

Tretet in Kontakt

Findet uns auch auf Social Media